FESTIVAL

Freiwilligenengagement zur Stärkung innovativer ambienter Lebenstrukturen im Alter

Logo FESTIVAL
© Foto Fraunhofer-Gesellschaft

Logo FESTIVAL

Das Projekt in der Pilotregion Odenwaldkreis hat die Entwicklung eines Methodenbaukastens zum Ziel, der auf andere ländliche Regionen übertragbare, evaluierte Methoden und Instrumente enthält, mit deren Hilfe die Situation alter und hochalter Menschen im Bezug auf ihre soziale Teilhabe, ihre Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs und Dienstleistungen zur Förderung ihrer Gesundheit als Voraussetzungen für ein selbstständiges und unabhängiges Leben verbessert werden kann sowie die Sicherung der häuslichen Daseinsvorsorge gewährleisten sollen.

Dabei soll Freiwilligenengagement zusammen mit einer wohnortnahen Versorgung, unter Einsatz von AAL-Technologien, die Lebensqualität und die Unabhängiglkeit im Alter erhöhen. Gerade das Zusammenspiel und die Kombination dieser drei Schwerpunkte stehen im Projekt im Vordergrund.

Projektpartner

  • Evangelische Fachhochschule Darmstadt (Projektleitung)
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
  • Handelshaus Consult GmbH
  • IZGS Institut für Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft der EFHD
  • Odenwaldkreis

Förderung

Logo SILQUA FESTIVAL Förderung
© Foto Fraunhofer-Gesellschaft

Logo SILQUA FESTIVAL Förderung

Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms »Silqua-FH« von 2010 bis 2013 gefördert. Der Projektträger war die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen »Otto von Guericke« (AiF).