Überblick über unsere Veranstaltungen

Fraunhofer IAO: Zukunftsworkshops im Projekt „Bayern denkt Zukunft“

Können sich unsere Wohnräume zukünftig flexibel an unsere Bedürfnisse anpassen? Kommt unser Holz bald nur noch aus dem 3D-Drucker und nicht mehr aus dem Bayerischen Wald? Verbringen wir in Zukunft die Mittagspause auch mit Roboter-Kollegen?

Neugierig auf die Zukunft? Gestalten Sie mit! Werden Sie Teil eines unserer Zukunftsworkshops und suchen Sie mit ganz unterschiedlichen Menschen aus Bayern gemeinsam nach Antworten, wie wir in Bayern zukünftig leben, wohnen, arbeiten und essen wollen.

 

Workshop 1: Oberbayern, Schwaben (mit Großraum München) - 17.06., 17-20 Uhr

Workshop 2: Oberpfalz, Niederbayern, Oberfranken - 21.06., 17-20 Uhr

Workshop 3: Unterfranken - 22.06., 17-20 Uhr

Workshop 4: Mittelfranken - 25.06., 16-19 Uhr

Ort: online

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

Fraunhofer Academy: Transformative Digital Skills for Healthcare

Free online information session June 29, 2021 - 6pm to 7pm

Digital innovations are revolutionizing healthcare. Professionals and managers in the healthcare ecosystem need to be able to innovate, adapt and engage with new technologies and the changing pace of medicine. 

Together with the Universitat de Barcelona and the Oxford University Hospital NHS Foundation Trust/TheHill, we created a program that is innovative, interdisciplinary, and impactful; providing technical knowledge and transferrable skills. Participants will gain an understanding of emerging digital technologies, how to transform processes, structures and cultures, and measure the value and benefit of these technologies in patient care.

Join us for a free online information session introducing our new program Transformative Digital Skills for Healthcare. Sign up here
 

DGBMT Expertenstaffel No. 2 "Neue Technologien und Prozesse für die Pflege"

Der Gesundheitsmarkt ist einer der wichtigsten volkswirtschaftlichen Eckpfeiler. Getrieben durch das steigende Gesundheitsbewusstsein, neue Services, den wachsenden Effizienzdruck, Personalisierung und Individualisierung sowie Digitalisierung (E-Health) in der Medizin, ist eine innovative Gesundheitsversorgung unverzichtbar geworden. Eine hochgradige Vernetzung, softwaregestützte Diagnosen und Versorgung, kurz: Doktor 2.0 ist die Medizin der Zukunft.

Wir berichten in unserer aktuellen Staffel des Experten-Panels über die neuen, medizinisch-technischen Möglichkeiten, die für eine innovative Gesundheitsversorgung entwickelt wurden und teilweise bereits zur Verfügung stehen.

1. Seminar am 05. Mai 2021 - 16 bis 17 Uhr
„Intelligente Pflegebetten“
>> zum Programm und zur Anmeldung

2. Seminar am 19. Mai 2021 - 16 bis 17 Uhr
„Intelligente Rollatoren“
>> zum Programm und zur Anmeldung

3. Seminar am 02. Juni 2021 - 16 bis 17 Uhr
„Mobile berührungslose Vitalsensorik für die Pflege“
>> zum Programm und zur Anmeldung

4. Seminar am 30. Juni 2021 - 16 bis 17 Uhr
„Robotik in der Pflege“
>> zum Programm und zur Anmeldung

5. Seminar am 14. Juli 2021 - 16 bis 17 Uhr
„Sensorik und Vernetzung für die Inkontinenz“
>> zum Programm und zur Anmeldung


 

Beendet: Online-Workshop "Offene Service-Plattformen in der AHA-Domäne"

18. März 2021, 13:00

PlatformUptake.eu liefert eine Bestandsaufnahme und Analyse offener Service-Plattformen in der AHA-Domäne. Um die Auswirkungen solcher Plattformen zu messen und ihre Akzeptanz zu verbessern, präsentiert das Projekt eine Methode zur Überwachung der Entwicklung, Einführung und Verbreitung offener Plattformen in ganz Europa, indem Schlüsselfaktoren identifiziert werden, die den Erfolg oder die Behinderung ihrer Akzeptanz bestimmen. PlatformUptake.eu bewertet die gesellschaftlichen Auswirkungen dieser vorhandenen Plattformen, sammelt erfolgreiche User Stories und Best Practices, fördert die Interoperabilität und definiert Richtlinien für eine gemeinsame Entwicklung offener Service-Plattformen, um deren Akzeptanz zu unterstützen und die Anzahl der AHA-Lösungen zu erhöhen.

Weitere Informationen rund um den Online-Workshop finden Sie hier

Sowie die Möglichkeit zur Anmeldung Anmeldeformular Benutzer offener Plattformen

Beendet: Online-Seminar »Robotische Assistenzsysteme in der Pflege«

2. März 2021, 14:00 - 17:30

Robotische Assistenzsysteme können pflegende Personen bei ihrer Arbeit entlasten und einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität von hilfsbedürftigen Menschen leisten. Um die Potenziale dieser neuen technischen Lösungen im Spannungsfeld zwischen Anwenderbedarf, technischer Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Akzeptanz näher zu beleuchten, laden wir Sie herzlich ein.

Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Potenziale, den aktuellen Entwicklungsstand und Trends im Einsatz verschiedener robotischer Assistenzsysteme. Erfahrene Experten geben Einblicke in aktuelle Studien und Forschungsprojekte sowie in die praxisnahe Anwendung von Assistenzrobotern. Dabei werden auch ethische, rechtliche und soziale Aspekte für deren Einsatz im Gesundheitswesen diskutiert. Schließlich haben Sie die Möglichkeit, aktuelle Produkte per Videoschaltung live in Aktion zu sehen.

Hier finden Sie weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung Seminar Robotische Assistenzsysteme

Beendet: Experten-Panel - DGBMT Web-Seminar Reihe

Unser Panel bringt Experten aus Medizin, Forschung und Industrie zusammen, um zukunftsweisende Verfahren und innovative Prozesse und Ideen aus der angewandten Forschung zu präsentieren, zu demonstrieren und mit Ihnen zu diskutieren. Namhafte Referenten stellen regelmäßig ein neues Thema vor. Es werden in jedem Web-Seminar Experten aus Forschung, Medizin und Industrie eingeladen, die jeweils aus ihrer Perspektive ein innovatives Thema beleuchten, das anschließend interaktiv im Panel diskutiert wird.

Staffel 1: "Neue Interventionelle Methoden für das Hören von Morgen"

1. Seminar am 20. Januar 2021 - 16 bis 17 Uhr
„Interaktive Planung von CI-Eingriffen auf CT/ DVT Daten“
>> zum Programm und zur Anmeldung

2. Seminar am 05. Februar 2021 - 16 bis 17 Uhr
„Digitale OP Mikroskopie mit Messtechnik für CI-Eingriffe “
>> zum Programm und zur Anmeldung

3. Seminar am 18. Februar 2021 - 16 bis 17 Uhr
„Digitale, Interaktive Simulation einer Mastoidektomie mit Haptisch Visuellem Feedback“
>> zum Programm und zur Anmeldung

4. Seminar am 03. März 2021 - 16 bis 17 Uhr
„Die Hörkontaktlinse® von Vibrosonic: Funktionsweise, Performance und Versorgung“
>> zum Programm und zur Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Webinar - Potentiale von Wearables beim Langzeitmonitoring

9. Juli 2020, 10:00 bis ca. 10:30

CardioTextil
© Fraunhofer IIS/David Hartfiel
CardioTextil – Wearable mit ansteckbarer Elektronik zur Auswertung, Speicherung und Übertragung der EKG-Messwerte

Die Digitalisierung in der Medizin schreitet mit großen Schritten voran. Sowohl die Versorgungssituation auf dem Land als auch die aktuelle Corona-Virus-Pandemie zeigen, dass sich das Arzt-Patient-Verhältnis ändern muss: Auch auf Distanz muss eine gute medizinische Versorgung sichergestellt sein. Der zwischenmenschliche Austausch ist über Videokonferenzen sehr gut möglich. Für eine umfassende Versorgung müssen aber auch diagnostisch relevante Gesundheitsdaten in der häuslichen Umgebung aufgenommen und an den Arzt übermittelt werden.

Themen

  • Herausforderungen der aktuellen Gesundheitsversorgung am Beispiel von kardiologischen Risikopatienten
  • Potentiale von Medical Grade Wearables in der Kardiologie
  • Mehrwert für die Zielgruppen in verschiedenen Anwenderszenarien
  • Vorteile und Unterstützung für Ihr Technologieportfolio und Dienstleistungsspektrum

Zielgruppe

Hersteller und Inverkehrbringer medizinischer Sensoren, Mediziner, ambulante Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen, Angehörige pflegebedürftiger Menschen, Start-Ups/KMUs aus der Medizintechnik, telemedizinische Dienstleister

Qualifikationsziel

Die Teilnehmer gewinnen einen Überblick über die Chancen, die die mobile Datenerfassung in der häuslichen Umgebung bietet und die notwendigen soft- und hardwarebedingten Voraussetzungen.

Unter folgendem Link können Sie sich anmelden: Expert Session Wearables

Wir freuen uns auf Sie!

Webinar - Medizinische Kommunikationsprotokolle für Point of Care Geräte

10. Juli 2020, 10:00 bis ca. 10:30

»Point-of-Care«-Diagnostik ermöglicht ein breites Spektrum diagnostischer Tests direkt im Umfeld des Patienten: am Krankenhausbett, in Pflegeeinrichtungen und sogar in der häuslichen Umgebung. Um die diagnostische Information effizient zu nutzen und dabei die Qualitätsanforderungen zu erfüllen, ist eine Einbindung der POC-Geräte in existierende institutionsweite Systeme zur Qualitätskontrolle und zum Management der medizinischen Daten erforderlich.

Themen

  • Überblick POCT1-A Standard
  • Wie funktioniert der POC1-A Standard?
  • Vorteile und Nachteile von POCT1-A
  • Vergleich mit anderen Standards
  • Die POCT1-A Bibliothek von Fraunhofer im Detail

Zielgruppe
Hersteller von Point-of-Care Geräten

Qualifikationsziel

Die Teilnehmer erhalten einen grundlegenden Einblick in die Funktionsweise des POCT1-A Standards und dessen Möglichkeiten gegenüber anderen Kommunikationsstandards.

Unter folgendem Link können Sie sich anmelden: Expert Session POCT

Wir freuen uns auf Sie!

DMEA sparks!

100% Digital! 100% Expertise!

„DMEA sparks“ - die DMEA 2020 exklusiv im Internet!

Erleben Sie vom 16.-18. Juni 2020 ausgewählte Programm-Highlights exklusiv im Internet.

Current State, Challenges and the Future of XR in Health 2020

20 March 2020, Berlin, Germany

On behalf of our colleague Oliver Schreer, coordinator of the EC project XR4ALL (http://xr4all.eu),   we would draw your attention to a workshop hold on 20th march 2020 in Berlin.
The workshop is entitled by “Current State, Challenges and the Future of XR in Health”. In this workshop, we are addressing the following four application domains: (1) medical training and learning, (2) diagnostic and pre-operative use, (3) intra-operative use und (4) post-operative use and rehabilitation
For more information, please visit the website


We would be happy to raise your interest and to receive your registration!

Fraunhofer-Erlebniswelt #Zukunftsarbeit

Wie wird die Arbeit in der Zukunft aussehen?

„Wie könnte die Arbeit in Zukunft aussehen? Die Fraunhofer-Gesellschaft ging dieser Frage im Wissenschaftsjahr 2018 mit einem interaktiven Erlebnis nach. Technologien aus den Bereichen »Produktion« und »Gesundheit« erweckten Arbeitswelten der Zukunft in der Fraunhofer-Erlebniswelt »#Zukunftsarbeit« vom 8. – 12. Oktober 2018 zum Leben und konnten vor Ort selbst ausprobiert werden. Eine begleitende Veranstaltungsreihe am 8. und 9. Oktober 2018 bot viele Möglichkeiten und Formate – vom Workshop bis zur Podiumsdiskussion - sich in die Debatte zur Arbeit der Zukunft einzubringen und mitzudiskutieren.

Die damalige Pressemeldung finden Sie hier verlinkt


Die Ergebnisse der Umfrage zur Zukunftsarbeit wurden im Rahmen einer Studie am 4./5. Dezember 2018 auf der Arbeitsforschungstagung in Stuttgart veröffentlicht. Weiterführende Informationen finden Sie hier

Jahr 2017

conhIT vom 25. bis 27. April 2017 in Berlin (Halle 3.2, Stand C-117).

Am Gemeinschaftsstand des VDE »Intelligente Assistenzsysteme in der Gesundheitsversorgung« präsentieren sich Unternehmen und Institutionen, die mit intelligenten Assistenzsystemen und personalisierter Technik neue Möglichkeiten zur Förderung gesundheitsorientierter und autonomer Lebensführung realisieren.

 

 

Jahr 2015

8. Deutscher AAL-Kongress 2015 in Frankfurt

Der 8. AAL Kongress geht neue Wege! Erstmalig wird der Kongress in Frankfurt am Main gemeinsam mit der »Zukunft Lebensräumev« an der Messe Frankfurt vom 29. bis 30. April 2015 veranstaltet. Unverändert ist die immense Bedeutung des Themas »AAL« für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen, vor denen wir stehen. Wie können assisitive Technologien ein selbstbestimmtes und aktives Leben der Menschen bis ins hohe Alter unterstützen?

Jahr 2014

7. Deutscher AAL-Kongress 2014 in Berlin

Der 7. Deutsche AAL Kongress 2014 steht unter dem Leitthema »Wohnen – Pflege – Teilhabe«. Er stellt eine hervorragende Plattform für das Innovationsfeld AAL dar und ermöglicht einen qualifizierten Informations- und Wissensaustausch zwischen Forschern und Entwicklern, Herstellern und Anwendern, Dienstleistern, Endanwendern sowie Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden. Im Mittelpunkt werden technische Lösungen von heute und Konzeptstudien für morgen und übermorgen stehen. Neben Plenarbeiträgen und Vorträgen werden auch Workshops angeboten.

Jahr 2013

6. Deutscher AAL-Kongress 2014 in Berlin

Neue Assistenzsysteme und Dienstleistungen werden für vielfältige Zielgruppen und Lebensumstände entwickelt, für die sie Unterstützung bieten können. Die Lösungsansätze spiegeln das wider und finden zunehmend ihren Weg in die praktische Erprobung und in den Alltag. Dieser Mannigfaltigkeit stellt sich der 6. Deutsche AAL-Kongress, wenn er seinen Fokus für 2013 auf Lebensqualität im Wandel von Demografie und Technik richtet.

Workshop: Forschung für unabhängiges Altern (Nutzermodellierung und kontext-sensitive Dienste)

Wann: 26. April 2013 um 10.00 Uhr, Veranstaltungsort: Deutsche Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3, 53113 Bonn

Partner im Wissenschaftsjahr 2013 - Die demografische Chance

Auch im Alter unabhängig leben zu können, ist eines der wichtigsten Ziele für die allermeisten älteren Menschen. Produkte und Dienste zu entwickeln, die sich an die unterschiedlichen Bedürfnisse älterer Menschen anpassen und sie darin unterstützen, ihren Alltag selbständig zu bewältigen, ist deshalb von großer Bedeutung auch im Hinblick auf die EU-weit ständig wachsende Anzahl älterer Menschen. Im Rahmen dieses Workshops werden Ergebnisse aus BMBF- und EU-geförderten Forschungsprojekten vorgestellt, die z. B. IT-Unterstützung für Designer bei der Entwicklung altersgerechter Gebrauchsgegenstände mit Hilfe von Nutzermodellen bieten (Projekt »VICON«) oder ein barrierefreies »Internet der Zukunft« fördern, das es auch älteren oder behinderten Menschen erlaubt, Webangebote wie soziale Netzwerke ohne Probleme zu nutzen (Projekt »i2web«). Älteren Menschen mit kognitiven Einschränkungen wird es im Projekt »WebDA« u. a. durch kontext-senstive Web-Dienste ermöglicht, so lange wie möglich in ihrem bisherigen Wohnumfeld bleiben zu können.

Presseinformation

General-Anzeiger Bonn, 27. April 2013: Forscher entwickeln Internet-Anwendung als Hilfe für Demenzkranke

Jahr 2012

5. Deutscher AAL-Kongress 2012 in Berlin

Der 5. Deutsche AAL-Kongress vom 24. bis 25. Januar 2012 hat seinen Fokus in diesem Jahr auf Technik für ein selbstbestimmtes Leben gerichtet. Technik soll Menschen in allen Lebenssituationen unterstützen: Von der Arbeitswelt, über die soziale Teilhabe bis zur Mobilität. Hierzu werden praktische Anwendungsbeispiele, Konzeptstudien von morgen und technische Lösungen von heute diskutiert.

Altenpflege 2012

Vom 27. bis 29. März 2012 ist das Messegelände in Hannover erneut der Treffpunkt von Entscheidern, Führungskräften und Pflegepersonal – und präsentiert sich auch im kommenden Jahr als Branchen-Highlight und Innovationsträger.

Jahr 2011

4. Deutscher AAL-Kongress 2011 in Berlin

Am 25. bis 26. Januar 2011 wurde der Deutsche AAL-Kongress bereits zum vierten Mal gemeinsam von BMBF und VDE ausgerichtet. Als erfolgreicher Leitkongress im Innovationsfeld »Assistenzsysteme im Dienste des Menschen« bietet er für Forscher und Entwickler, Hersteller und Anwender sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbände die Möglichkeit zu einem intensiven Meinungs-, Informations- und Wissensaustausch.

 

Jahr 2010

Medica 2010 in Düsseldorf

Vom 17. bis 20. November 2010 findet das 42. Medica Weltforum der Medizin - Internationale Fachmesse mit Kongress - statt. Mehr als 4.400 Aussteller aus über 60 Nationen präsentieren auf der Medica in den Hallen der Messe Düsseldorf ihre neuesten Geräte, Produkte und Systeme für die ambulante und stationäre Versorgung. Die Allianz AAL ist auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand (F05 in Halle 10) vertreten, einzelne Institute der Allianz u. a. in Halle 4 (Fraunhofer ISST auf Stand der Firma ERGO-FIT, Stand G51) und Halle 16 (Fraunhofer IPMS auf Gemeinschaftsstand Sachsen, Stand F40).

AmI 2010 in Malaga

Die diesjährige AmI wird vom 10. bis 12. November 2010 in Malaga veranstaltet. Die AmI blickt auf eine langjährige Geschichte zurück und wurde erstmals im Jahre 2003 als EUSAI Konferenz veranstaltet. Nach der Fusion mit der sOc im Jahre 2005 wurde sie im Jahr 2007 zum ersten mal als AmI in Darmstadt durchgeführt und fusioniert nun nach Erlangen (2008) und Salzburg (2009) mit der AmI.d zur »Joint International Conference on Ambient Intelligence«. Ambient Intelligence stellt eine Zukunftsvision dar, in der die Menschen von unsichtbaren intelligenten Technologien umgeben werden, die auf ihre Ziele und Bedürfnisse eingehen.

ConSozial 2010 in Nürnberg

Zum 12. Mal findet die ConSozial am 3. bis 4. November 2010 als Fachmesse und Congress des Sozialmarktes in Nürnberg statt. Auf der ConSozial in Nürnberg versammelt sich mit ca. 300 Ausstellern das ganze Spektrum des Sozialen. Die Fachmesse bietet Ihnen Impulse und Lösungen für die Alltagspraxis in Mangement und Fachlichkeit. Das Forum Bildung und Forum Reha bündeln alle Angebote und Leistungen in diesen Spezialbereichen. Auf dem Marktplatz ConSozial stellen sich Verbände, Einrichtungen, Dienste und Selbsthilfe-Organisationen vor.

REHACARE 2010 in Düsseldorf

»Selbstbestimmt Wohnen und Pflegen zu Hause – Von der Vision zur Realität!« – unter diesem Titel findet am 6. bis 9. Oktober 2010 der diesjährige REHACARE Kongress »Wohn(t)raum« statt. Wie und wo wollen wir wohnen, wenn wir älter werden? Die Diskussion um altersgerechte Wohnformen ist im vollen Gange und hat eine Fülle an Konzepten und Ideen hervorgebracht: Gemeinschaftliches Wohnen, Wohnen im Quartier, im Miteinander der Generationen, zu Hause mit technischer Assistenz und mit Service.

Change 2010 in Emden

Das Unternehmensbündnis Centers of Competence e. V. lädt vom 7. bis 8. Oktober zum fünften Mal zur »Change 2010 – Die Fachtagung zur Bewältigung des demographischen Wandels« in das Volkswagen Werk Emden ein. In 13 Fachvorträgen referieren namhafte Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft über die erfolgreichen Ergebnisse Ihrer Unternehmen und Institutionen.

inHaus-Forum 2010 in Duisburg

Das diesjährige inHaus-Forum am 16. September 2010 in Duisburg steht unter dem Motto »Effizienzsteigernde Innovationen für technische Systeme, Räume und Prozesse im Gesundheitswesen«. Für Fachleute wie Investoren, Betreiber, Hersteller, technisch und organisatorisch Verantwortliche in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, interessierte Ärzte und Pflegekräfte, Architekten und Fachplaner werden neue Ergebnisse der Forschung, Entwicklung und Anwendung vorgestellt.

AAL-Forum 2010 in Odense

Das AAL Forum 2010 findet vom 15. bis 17. September 2010 im dänischen Odense statt. Es bietet eine internationale Plattform für Diskussionen über zukünftige Herausforderungen und Möglichkeiten des AAL in Europa und ist eine jährliche Konferenz unter dem »Ambient Assisted Living Joint Programme« (AAL JP). Die Konferenz dient als Informations- und Diskussions-Plattform für Interessenvertreter, Wissenschaftler und Anwender in Europa.

Healthcom 2010 in Lyon

Die 12. Internationale Konferenz zum Thema eHealth-Netzwerke, Anwendungen und Service (Healthcom 2010) findet vom 1. bis 3. Juli 2010 in Lyon, Frankreich, statt. Telekommunikation und Netzwerke ermöglichen nicht nur Basistechnologien für die Telemedizin in abgelegenen und ländlichen Gebieten, sondern auch die kontinuierliche Gesundheitsüberwachung außerhalb des Krankenhauses, zu Hause und während sportlicher, freizeitbezogener oder berufsbedingter Aktivitäten. Die Healthcom 2010 ist eine Gelegenheit, im Gesundheitswesen tätige Interessenten aus der ganzen Welt zu treffen, um Ideen auszutauschen, innovative und aufkommende Lösungen zu diskutieren und Kooperationen zu entwickeln.

Ageing and Technology 2010 in Vechta

Ageing and Technology - zu diesem Thema haben vom 23. bis 25. März 2010 in Vechta, Niedersachsen, ca. 100 nationale und internationale Experten den aktuellen Stand der Forschung diskutiert. Ausgerichtet vom Niedersächsischen Forschungsverbund »Gestaltung altersgerechter Lebenswelten« richtete sich die  Konferenz an Wissenschaftler aus der Gerontologie und Geriatrie, an  Informatiker, Techniker, Soziologen, Ökonomen und Psychologen, die sich im  Themenfeld »Altern und Technik« bzw. »Ambient Assisted Living« bewegen.

WiMi-Care-Workshop

Der WiMi-Care-Workshop wird am 4. November 2010 im inHaus2 in Duisburg stattfinden. Der Schwerpunkt wird hier auf den Erfahrungen einer bedarfsgerechten Technikentwicklung für den Pflegesektor liegen. Es findet dementsprechend eine Erörterung des Potentials Szenarienbasierter Planung und Umsetzung technischer Innovation statt. Der Entwicklungsstand, die Verfügbarkeit von Technologien und Wissenstransfermethoden sollen der Öffentlichkeit über die verschiedenen Workshops zugänglich gemacht und präsentiert werden.

Jahr 2009

Change 2009 in Emden

Das Unternehmensbündnis »Centers of Competence e. V.« lädt vom 10. bis 11. September 2009 zur »Change 2009 – Die Fachtagung zur Bewältigung des demographischen Wandels« in das Besucherzentrum des Volkswagen Werkes Emden ein. Ziel der Veranstaltung ist es, einen Informations- und Erfahrungsaustausch zum Thema demographischer Wandel anzuregen. In 10 Fachvorträgen tragen namhafte Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft die erfolgreichen Ergebnisse Ihrer Unternehmen und Institutionen vor.