Hearing Assistance

Sprachverbesserte Telefonie für schwerhörende Menschen

Sprache ist die natürlichste Form der zwischenmenschlichen Kommunikation. Kommunikation mittels Telefonie über größere Distanzen hinweg ist heutzutage für die meisten Menschen selbstverständlich. Jedoch ist es allein 15 Prozent der europäischen Bevölkerung aufgrund von Schwerhörigkeit nicht möglich diese Art der Kommunikation uneingeschränkt zu nutzen. Auch bei Normalhörenden und Menschen mit geringem Hörverlust ergeben sich durch das Telefonieren in akustisch schwierigen Umgebungen besondere Höranforderungen.

Das entwickelte Telekommunikationssystem verbessert die Sprachqualität und die Höranstrengung für normalhörende Personen und Menschen mit geringem Hörverlust. Hierfür wird eine Störgeräuschreduktion in Echtzeit durchgeführt. Zusätzlich wird durch entsprechende Signalverarbeitungsalgorithmen der Hörverlust schwerhörender Menschen teilweise kompensiert. Somit wird den Betroffenen die Teilnahme an natürlicher Kommunikation auch über größere Distanzen hinweg ermöglicht.

Hearing Assistence: Integration der Technologie in Audiogeräten für Telefonanlagen oder Videokonferenzsysteme
© Foto Fraunhofer-Gesellschaft

Hearing Assistence: Integration der Technologie in Audiogeräten für Telefonanlagen oder Videokonferenzsysteme

Hearing Assistence: Sprach-Verständnis, Demo
© Foto Fraunhofer-Gesellschaft

Hearing Assistence: Sprach-Verständnis, Demo

Hearing Assistence: Audiogram für verschiedene Hörverlust-Settings
© Foto Fraunhofer-Gesellschaft

Hearing Assistence: Audiogram für verschiedene Hörverlust-Settings

Förderung

Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)
© Foto Fraunhofer-Gesellschaft

Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Logo Zentrales Investitionsprogramm Mittelstand (ZIM)
© Foto Fraunhofer-Gesellschaft

Logo Zentrales Investitionsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unter Förderkennzeichen KF 2329701 gefördert.